Die Praxis Otten GmbH (Unsere Praxis) hat es sich zu ihrer Aufgabe gemacht, die Physiotherapie mit der Osteopathie zu verbinden, um somit ihren Patienten ein ganzheitliches Konzept bieten zu können.

Dies ist uns möglich, da wir nicht alleine auf die Physiotherapie, sondern auch auf die Osteopathie spezialisiert sind und uns somit die Möglichkeit besteht, die beiden Therapieformen miteinander zu verbinden.

Unsere Osteopathen durchlaufen eine 4- bis 5-jährige Ausbildung, in der sie die drei strukturellen Behandlungssysteme der Osteopathie bis ins kleinste Detail theoretisch sowie praktisch erlernen.

Diese bestehen aus:

 

Dem Parietalen / Osteoartikulären System = Bewegungsapparat

Dem Viszeralen System = innere Organe

Dem kraniosakralen System = Schädel, Wirbelsäule und Becken

 

Nach? dieser Ausbildung geben sie mittels eigens von uns dafür konzipierten Fortbildungen ihr Wissen an unsere Physiotherapeuten weiter, die somit lernen, nicht nur genau einen Punkt zu behandeln, sondern auch Verbindungen im Körper mit den Händen zu spüren und therapieren zu können, die den eigentlichen Schmerz verursachen.

Beispielsweise können Probleme mit der Schulter eigentlich auf einem viszeralen Problem basieren, bei dem Verklebungen im Gewebe die eigentlichen Schmerzen verursachen.

Auch die Wirbelmobilisation spielt hierbei eine wichtige Rolle, da so die verschiedensten Blockaden gelöst werden können.

Genau an diesem Punkt, setzt die ganzheitliche Therapie an und versucht die genaue Ursache herauszufinden.

Somit beschränken sich unsere Osteopathen und Physiotherapeuten nicht nur auf die Behandlung einzelner Symptome, sondern sehen immer den Menschen als Ganzes und suchen dabei in der Krankheit die Gesundheit zu finden und zu fördern.

Deshalb halten wir es für ratsam, sich nicht nur physiotherapeutisch, sondern auch mehrmals pro Jahr von einem Osteopathen behandeln zu lassen, da auf den Patienten intensiver eingegangen werden kann.

Besonders Säuglinge und Kleinkinder sollten frühzeitig eine osteopathische Behandlung bekommen, da sie durch die Geburt oder von Geburt an Dysfunktionen im osteopathischen Sinne haben können, die von Osteopathen jedoch frühzeitig erkannt und behandelt werden.

 

Vom Säugling bis ins hohe Alter kann man nichts besseres für sein Wohlbefinden tun, um den verschiedensten Krankheiten vorbeugend entgegenwirken und Beschwerden kompensieren zu können.

 

 

in der Domäne Blumenrod, Zeppelinstraße 12, 65549 Limburg, Telefon: 06431 - 9775610, Fax: 06431? 9775611,? Email: info@diepraxis-limburg.de

Die Kernaufgaben der Therapien sind:

Prävention: (Vorbeugen) Vorbeugung der Entstehung von Erkrankungen (sogenannte Primärprävention) oder Vorbeugung der Wiederkehr einer gleichartigen Erkrankung (Sekundärprävention)

 

Therapie: (Behandlung) Früh- und Langzeitbehandlung akuter und chronischer Erkrankungen, unterstützend zu anderen Behandlungsmaßnahmen bei akuten Erkrankungen. Verbesserung der Lebensqualität in höherem Alter.

 

Rehabilitation: Massnahmen zur Wiederherstellung von Fähigkeiten, die es ermöglichen, trotz körperlicher Beeinträchtigung am täglichen Leben teilzunehmen. Ausgleichen oder Mindern von Fuktionseinbussen, Verbesserung der Lebensqualität.

  • Bewegung
  • Mobilisation
  • Praevention
  • Rehabilitation
  • wowslider
  • Therapie
http://wowslider.net/ by WOWSlider.com v8.7

Domäne Blumenrod